IAC Graz goes Styria Media Center

Der Rotary Distrikt 1910 hat es sich im Sinne des Jugend- und Berufsdienstes zur Aufgabe gemacht, Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren zu fördern und bis zu einem Schulabschluss zu begleiten. Junge Menschen, deren ausgewiesene Begabung, vorbildhafte Persönlichkeit und deren hohes Verantwortungsbewusstsein besondere Leistungen für die Allgemeinheit erwarten lässt, versuchen im Rahmen eines INTERACT Clubs der Anforderung "Gutes für die Welt zu tun" gerecht zu werden.

Die Aufnahme in den Club erfolgt ungeachtet der sozialen Verhältnisse der Jugendlichen,  ausschließlich  auf Grund von Persönlichkeitskriterien; die INTERACT Beauftragten sind  bestrebt, junge Interacter zu einem umfassenden, persönlichkeitsbildenden Leben hinzuführen; diese wiederum sollen sich auszeichnen durch Freude an sozialem Engagement, Freundschaftsfähigkeit, Begeisterungsfähigkeit, Neugier an aktuellem Wissen und Durchhaltevermögen.

Um diesen Punkte nachzukommen besuchte der INTERACT Club Graz, angeführt von Magdalena Voglar am 10.Februar die Räumlichkeiten des neuen, futuristischen Styria Media Centers in Graz. Mit großer Unterstützung durch die KLEINE Zeitung Redakteure Mag. Sonja Saurugger und Rot. Hans Breitegger konnten sich zahlreiche Mitglieder ein Bild vom Tagesablauf in den Redaktionsräumlichkeiten der KLEINEN Zeitung und den Sendestudios der ANTENNE Steiermark machen. Mag. Bettina Schmid (KLEINE) sowie Markus Dietrich und Stephan Legat (ANTENNE) beantworteten geduldig unzählige Fragen von "Was zeichnet einen guten Radiomoderator aus?" bis hin zu "Wie weiß man, ob das wahr ist worüber man schreibt?". Als Höhepunkt waren wir auch live auf Sendung als Radioprogramm gemacht wurde. Das Interesse an dem Thema Medien und Rundfunk schien enorm groß und gipfelte in der Frage "Was muss ich tun, um hier anfangen zu können?".

Den krönenden Abschluss bildete ein Blick vom Dach des 60 Meter hohen Büroturms, mit Platz für 1200 Mitarbeiter über die Altstadt von Graz. IAC Beauftragter Laurenz Maresch bedankte sich im Namen von Rotary bei allen Teilnehmern und versprach weitere Veranstaltungen zur Förderung der rotarischen Jugend zu organisieren.